Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/dear-mr-x

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
die welt ist 'n haufen scheisse.

Lieber Mr. X,

es ist schon alles  sehr merkwürdig. Wirklich sehr. Mein Magen krampft sich nach wie vor zusammen, wenn ich an Sie denke. Das kann es wohl nicht sein. Und das soll auch nicht sein. Die letzten Tage waren wunderbar, denn sie waren so ganz ohne Sie. Völlig verschwunden aus meinen Gedanken. Nun tauchen Sie langsam wieder auf, aber irgendwas ist vorerst anders. Ich habe das Gefühl, die Konturen verschwimmen ein wenig, von Ihnen und von dem, was Sie gesagt haben. Je mehr ich jedoch versuche mir einzureden "Wow, ich denke ja gar nicht mehr an ihn" umso reller werden jedoch die Bilder wieder. Aber, dumm wie ich eben bin, muss ich mein Glück wann immer es geht herausfordern, vermutlich überfordern. Mit Musik und eben diesem Gedankenspiel. Denn nach wie vor gibt es Musik, die all diese Erinnerungen fast in eins wieder hochrufen kann und bei mir wieder diesen großen Wunsch hervor ruft, mich auf der Stelle zu geben. Raus hier, verschwinde endlich! Und machen Sie mir bitte nie wieder im Leben auch nur die kleinste Hoffnung, bitte.

Ich habe gerade Gefühl, in meinem Gedanken ist so ein schwarzer Balken, der verhindert, Sie mir vollständig ins Gedächtnis zu rufen. Selbst mit geschlossenen Augen, wenn ich mich konzentriere, kommt es nicht mehr ganz, dass Bild von Ihnen. Ihr Grinsen, dass so verdammt bezaubernd aussieht. Alles wirkt so unwirklich, hat es wirklich stattgefunden? Ich kann es mir fast gar nicht mehr vorstellen. Ich wünschte nur, ich wäre das endlich alles los. Vielleicht deswegen in manchen Momenten dieser große Wunsch, mich zu übergeben?

11.5.08 23:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung